Dr. med. Robert Heusser

Innere Medizin FMH

Psychosomatische und Psychosoziale Medizin SAPPM

Dr. med. Robert Heusser | Basel


Ich habe die Praxis 1978 mit dem Wunsch eröffnet, den Patienten die Hilfe anzubieten, von der sie wirklich profitieren können.

Während des Studiums und Weiterbildungen hatte ich allzu häufig beobachtet, wie Patienten mit körperlichen Klagen und Symptomen intensiv, mit allen messenden Verfahren, abgeklärt wurden – häufig ohne fassbare Resultate. Dies wurde dann “psychisch bedingt“, “larvierte Depression“ oder “psychosomatisch“ genannt, ohne Verständnis vom inneren Erleben des Patienten.

Seit über 30 Jahren versuche ich nun mein intermedizinisches und psychotherapeutisches Wissen einzusetzen, um die körperlichen und seelischen Vorgänge im Patienten zu verstehen, um daraus eine möglichst hilfreiche und effiziente Therapie abzuleiten.

Hier finden Sie einen Überblick meiner Ausbildung.


ORGANISATION DER PRAXIS

Die Praxis ist so organisiert, dass ich vormittags hauptsächlich die hausärztlichen Dienstleistungen anbiete und  dabei unterstützt werde von Frau Rebecca Piatti Dettwyler, einer erfahrenen Pflegefachfrau, die auch als Laborantin ausgebildet ist.

Pflegefachfrau Rebecca Piatti-Dättwiler

An den Nachmittagen führe ich Psychotherapien durch, bin aber für dringende Telefonate trotzdem erreichbar.

Entsprechend dem Angebot ist die Praxis eher klein und wohnlich. Sie ist in einem Jugendstilhaus des Paulusquartiers in Basel gelegen, die apparative Ausrüstung ist modern, zweckmässig und ausgewogen.

 


 

SCHWERPUNKTE: HAUSÄRZTLICHE  BETREUUNG UND PSYCHOTHERAPIE

Diese beiden Tätigkeiten haben einen wichtigen gemeinsamen Kern.

Das Interesse am einzelnen Menschen, an der Beziehung zu ihm und an seiner weiteren Entwicklung.

Nach über 30-jähriger kombinierter Tätigkeit als internistischer Hausarzt und als Psychotherapeut bin ich vertraut mit den Symptomen, dem Erleben und dem Verhalten der Patienten bei körperlichem und seelischem Kranksein, und ich habe viel Erfahrung mit angemessenen und wirksamen Therapiemethoden.

Eine mir wichtige Frage lautet immer wieder: ist  das geschilderte Leiden Ausdruck einer Krankheit, oder drückt es Impulse und Wünsche aus, etwas an der eigenen Lebensführung zu verändern, zu verbessern? Erfahren Sie mehr unter Psychosomatische Betreuung.

Dies alles geschieht sowohl im Rahmen der wissenschaftlich fundierten Schulmedizin als auch im Rahmen der anerkannten Psychotherapiemethoden.

Keine Alternativmedizin


VERBINDUNGEN

Netzwerkarzt des HMO-Gesundheitsplan Basel

Mitglied der Schweizerischen Gesellschaft für Intensive Dynamische Kurzzeittherapie (GIK).

Mitglied der Schweizerischen Akademie für Psychosomatische und Psychosoziale Medizin SAPPM.